Live — Kyteman Orchestra

The Kyteman Orchestra (Kyteman’s Hip-Hop Orchestra) unter der Leitung des niederländischen Musikers Colin Benders a.k.a. Kyteman. Mit gerade einmal sechzehn Jahre stand Kyteman schon auf den großen Festivalbühnen der Welt, vom Szighet über Montreux zum North Sea Jazz Capetown. Er produzierte ein Album, bei dem er alle Instrumente selber aufnahm und das in den Niederlanden

Live — Charles Bradley

On stage with Charles Bradley – bei einer dreitägigen Fotodokumentation für das Traumzeit Festival in Duisburg. Er nannte sich selbst “the screaming eagle of soul”, seine Auftritte und sein Aufnahmestil passten zum revivalistischen Ansatz des Labels Daptone Records, welches das Gefühl von Funk- und Soulmusik der 1960er und 1970er Jahre transportiert. Es war für mich ein

Past Forward

Past Forward ist eine Politische Séance der EGfKA. Mit ihrem nach dem Testlauf im Februar weiterentwickelten ZeitRaumMaterialisierer ZRM 3000 bringt die EGfKA die Interferenzen zum tanzen. Angetrieben durch Musik und revolutionäre Energie verschränken Crew, Maschine und Publikum Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Das Berliner Theaterkollektiv EGfKA (Europäische Gemeinschaft für Kulturelle Angelegenheiten) verbindet seit seiner Gründung 2012 postdramatische

Live — Lakmann

Live zusammen mit Witten Untouchable in Oberhausen. Bekannt wurde Lakmann als er zusammen mit Flipstar a.k.a. Creutzfeld & Jakob das Album „Gottes Werk und Creutzfelds Beitrag“ auf Put Da Needle To Da Records veröffentlichte. Auf dem Album ist neben RAG, Terence Chill, Dike, Onanon auch Kool Savas vertreten. Das Album hatte einen großen Einfluss im

Live — Too Strong

Rap Music is Life Music! Too Strong gehören zu den Urgesteinen der deutschen Hip-Hop-Szene im Ruhrgebiet. Der Lange a.k.a. AtomOne, Pure Doze, DJ Zonic und DJ Brocke kamen 1989 in Dortmund zusammen und gründeten die bis heute legendäre Ruhrpott-Crew Too Strong. Das erste Album Greatest Hits wurde 1994 veröffentlicht. Seitdem stehen sie für unangepassten Underground-Rap