Agnes Brigida Giannone

1 / 3
All Projects

In welchem Verhältnis steht der Raum zu mir? Welche Rolle spielt die Bewegung dabei? Kann Masse Erinnerung speichern? Wie kann ich einen Raum verdichten?

Das sind die zentralen Fragen, mit denen sich Agnes Brigida Giannone in ihren Fotografien, Architekturen, Objekten und Installationen beschäftigt. Die Künstlerin findet stetig wieder neue Wege sie zu beantworten. Zentral ist aber immer eine Auseinandersetzung mit dem Raum. Mal lässt Giannone ihre Installationen und Objekte mit der Umgebung verschmelzen, mal stehen die Fotografien im Kontrast zum Raum. Immer schafft sie es dabei Orte zu verdichten. Es entsteht ein Sog, dem sich der Betrachter kaum entziehen kann.